Zum Inhalt springen


GGS Hüls "Astrid-Lindgren-Schule" -


Unsere Schule

DSC_3223

Bericht der Qualitätsanalyse NRW
Die GGS-Hüls – Astrid-Lindgren-Schule erzielte laut Qualitätsanalyse NRW folgende Ergebnisse:

Qualitätsbereich: Lernen und Lehren – Unterricht
• Hohe Transparenz hinsichtlich der Unterrichtsgegenstände
• Anschlussfähige Vermittlung von Lernstrategien :  Rechtschreiben.doc
• Unterrichtsklima geprägt von hoher Wertschätzung und Unterstützung
• Förderdiagnostik in Deutsch durch HSP, Stolperwörter sowie LRS-Diagnostik
• Verlässliche Umsetzung der Leseförderung
• Der Bedarf an Betreuungs-und Förderangeboten wird in der OGS beispielhaft berücksichtigt
• Engagierte und kindorientierte Arbeit der Mitarbeiter ermöglichen den Kindern Chancen der Verknüpfung des schulischen Vormittages mit den Angeboten der OGS

Qualitätsbereich: Schulkultur
• Die Astrid-Lindgren-Schule pflegt eine lebendige und wertschätzende Schulgemeinschaft
• Störungs- und gewaltpräventives Agieren aller Beteiligten ermöglichen ein Miteinander, das von Respekt und Toleranz geprägt ist
• vorbildliche Kooperation mit den außerschulischen Schulpartnern
• die Ausstattung und Gestaltung des Schulgebäudes und des Schulgeländes ermöglichen einen Unterricht nach aktuellen didaktischen und methodischen Konzepten

Qualitätsbereich: Führung und Schulmanagement / Kollegium
• Eine vom Vertrauen Aller gestützte, zielorientiert agierende Schulleitung
• Vielfältige Beratung und Betreuung
• Engagement und große Bereitschaft des Kollegiums zur Gestaltung „einer“ Schule

**********************************
DSC_3224

Die GGS Hüls “Astrid-Lindgren-Schule” ist eine Verbundschule aus zwei Standorten. Im Mai 2007 wurden sie zusammengeschlossen aus der GGS Bonhoefferstraße und der GGS Amerner Straße. Ingesamt hat die Schule ca. 400 Schülerinnen und Schüler, die von 18 Lehrerinnen und Lehrern sowie zwei Sonderpädagogen unterrichtet werden.

Die Astrid-Lindgren-Schule ist eine gemeinsame Schule für alle Kinder. Seit 2006 ist der Standort Amerner Straße Integrationsschule mit unterschiedlichen Förderschwerpunkten, seit 2011 auch der Standort Bonhoeffer Straße. In unserer Schule treffen neben vielfältigen individuellen Begabungen auch unterschiedliche soziale Erfahrungen und kulturelle Hintergründe aufeinander.

Diese Vielfalt bietet uns ein Fundament für eine differenzierte Bildungs- und Erziehungsarbeit, sowie vielfältige Möglichkeiten zum gemeinsamen Lernen. Unter anderem stehen den Klassenleitungen  systhemische Schulbegleitungen, pädagigsche Kräfte, sozialpädagogische Fachkräfte und Praktikanten  für diese differenzierte Bildungs-und Erziehungsarbeit  unterstützend im Unterricht zur Seite. Ein Schulsozialarbeiter erweitert unsere Handlungsmöglichkeiten und kann Maßnahmen von Jugend- / Elternhilfe  und Schule  aufeinander abstimmen.

Unser Profil:
Zwei Standorte – eine Gemeinschaft

> Integrationsklassen
> u.a. klassenübergreifender Förderunterricht
> Lerninseln
> Offener Ganztag
> schuleigene Bücherei
> Schulchor und Gospelchor(z.Zt. nicht aktiv)
> Projektwochen
> Computerraum / Arbeit mit Lernprogrammen
> Martins- und Karnevalszug
> Leseabend
> Zirkusprojekt alle vier Jahre
> “Mein Körper gehört mir” (3./4.) Präventionsprogramm der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück

Gemeinsam stark werden
“Kinder sollen mit viel Liebe aufwachsen, aber sie brauchen und wollen auch Normen.” (Astrid Lindgren)