Zum Inhalt springen


GGS Hüls "Astrid-Lindgren-Schule" -


Ferienübersicht

Termine


Für Ihre Planung finden Sie hier die Übersicht über die Ferien zum Ausdrucken:
Ferienplanung 2018-19

Ausflüge / Aktivitäten in den Ferien

> Streitschlichterausbildung
DSC_0769

> Ausflug nach Düsseldorf
Mitmach-Sprach-Ausstellung “hää??”
An den letzten beiden Ferientagen der Weihnachtsferien machten wir uns mit 30 Kinder auf den Weg nach Düsseldorf. Schon die Anreise war ein Erlebnis, mussten wir doch vier mal umsteigen, um unser Ziel zu erreichen. Da unsere OGS Kinder aber mittlerweile ausflugserfahren und geübte Bus- und Bahnfahrer sind, war das kein Problem.
Die Mitmachausstellung hat allen sehr gut gefallen, konnten die Kinder doch hautnah feststellen: Mit Sprache erklärt man die Welt. Sie erfuhren, dass vieles zur Sprache werden kann, wenn man seinem gegenüber etwas mitteilen möchte. Dazu gab es ganz unterschiedliche Objekte, mit denen die Kinder experimentieren konnten. Die Zeit war schnell vorbei und wie immer hat auch dieser Ausflug wieder sehr viele positive Eindrücke hinterlassen! Wir freuen uns schon auf die nächsten Ziele!!!

> Gestaltung des Bewegungsraumes nach Friedensreich Hundertwasser:
DSC_0776

> Zeit für Gemeinschaftsprodukte: Patchworkdecke
DSC_0772

> Zeit, um Regeln zu überdenken
DSC_0778

> Kartonarbeiten: Unsere Roboteraktion
DSC_0779

> Tagesausflug zur Burg Linn
DSC_0775

Sommerferienbetreuung

In der Sommerferienbetreuung können ihre Kinder an tollen Projekten sowie an vielfältigen Ausflügen teilnehmen. Zum Beispiel hatten wir einmal das Thema: „Urlaub – Verreisen – andere Menschen – andere Lebensgewohnheiten“, zum anderen ein Kunstprojekt. Wir teilten die drei Ferienwochen in drei Schwerpunkte ein. Alle Kinder hatten dabei sehr viel Spaß und wir bekamen sehr viel positives Feedback seitens der Eltern. Was wir genau zusammen mit den Kindern unternahmen, sowie erlebten, erfahren Sie im Folgenden:

Erste Ferienwoche:
Die erste Woche stand unter dem Motto: “Ich packe meinen Koffer und fahre nach…“. Am Montag, Dienstag und Freitag hatten die Kinder die Auswahl zwischen den klassischen europäischen Urlaubsländern: Polen, England und Frankreich. In der Gruppe Polen tanzten die Kinder einen polnischen Folkloretanz und bastelten den traditionellen Kopfschmuck (Kranz) dazu. In der Gruppe Frankreich schlüpften sie in die Rolle eines Künstlers sowie Parfümeurs. In der Gruppe England nahmen sie an einer Tea Time teil. Desweiteren erhielten die Kinder sehr viel Input zu den drei Ländern. Am Freitag bereiteten die Kinder in den jeweiligen Länder-gruppen landesspezifische Gerichte für unser Mittagsbuffet zu (Mittagessen selber kochen). Alle Gerichte schmeckten uns hervorragend und wir stellten fest, dass frisch zubereitetes Essen nicht nur gesünder, sondern auch wesentlich schmackhafter ist, und gar nicht so aufwendig ist als man denkt. Den Abschluss der ersten Ferienwoche krönte am Freitag eine supertolle Tanzaufführung. Die Kinder der Gruppe England haben den Folkloretanz aufgeführt!!!
Alle Zuschauer (Kinder und Eltern) waren begeistert. An den drei Tagen besuchten die meisten Kinder jeweils eine andere Ländergruppe, um möglichst alle Länder kennenzulernen. Außerdem hatten sie die Möglichkeit in unserer Turnhalle Fußball zu spielen. Das erfreute besonders ganz viele Jungen. Die Kinder, die sich für keines der Angebote entscheiden wollten, nahmen am Freispiel (innen & außen) teil. Folgende Ausflüge machten wir an den übrigen zwei Tagen:
Am Mittwoch fuhren wir bereits gegen 9:00 Uhr zum Irrland nach Kevelaer. In dem großen und vielseitigen Irrland tobten sich die Kinder an unterschiedlichen Stationen wie z.B.: Mais-Schwimmbad, Römische Wasserstraße, Sandmatschplatz, Riesenrutschen etc. so richtig aus. Um 16:15 Uhr kamen wir wieder in der Schule an. Das war das absolute Highlight unter den Ausflügen!!! Am Donnerstag besuchten wir den Krefelder Zoo. Wir guckten uns die verschiedenen Tiere an und machten einigen Pausen um zu picknicken. Ehe wir uns auf den Rückweg zur Schule machten, tobten sich die Kinder noch auf den großen Zoo-Spielplatz aus. Die Begeisterung war bei allen Kindern sehr groß.

Zweite Ferienwoche:
In der zweiten Ferienwoche fand endlich das „verschobene“ Kunstprojekt, das eigentlich in den Osterferien geplant war, statt. Die Kinder konnten jeden Tag entscheiden, ob sie in der Kunstprojektgruppe mitmachen möchten. Gemeinsam mit zwei Künstlerinnen stellten sie innerhalb einer Woche eine superschöne Pippi Langstrumpf aus Ton sowie Fliesenmosaik her. Die Mühe war zwar groß, doch es hat sich gelohnt!!!
Das Wandmosaik wird bald an unserer Schule befestigt sie als „Aushängeschild“ schmücken. Diese Wandgestaltung ist nachhaltig und wird die Kinder stets an die Ferienbetreuung erinnern, in der sie die Pippi Langstrumpf erschafften. Durch das Verewigen (Mitgestalten des Wandmosaiks) erhalten die Kinder das Gefühl, dass sie für immer ein Teil unserer Schule bleiben werden. Zusätzlich nahmen die Kinder während dieser Woche am Fußballangebot in unserer Turnhalle oder, wie gewohnt, am Freispiel teil.

Dritte Ferienwoche:
In der dritten und somit letzten Ferienwoche wollten wir „über den Tellerrand hinaus schauen“, um Länder anderer Kontinente kennenzulernen, die noch nicht zum Standard der Urlaubsorte gehören. Deswegen stand die dritte Woche unter dem Motto: „Ich packe meinen Koffer und fliege nach…“. Wie bereits in der ersten Woche hatten die Kinder die Auswahl zwischen drei Ländergruppen: USA (Kontinent Amerika), Thailand (Kontinent Asien) sowie Marokko (Kontinent Afrika) an denen sie jeweils am Montag, Dienstag und Freitag teilnahmen. Um möglichst alle Länder kennen- zulernen, besuchten die meisten Kinder an den drei Tagen jeweils eine andere Ländergruppe. Auch diesmal wurde viel getanzt (Gruppe USA: – Break Dance & Hip Hop sowie Gruppe Marokko: orientalischer Tanz). Zusätzlich gestalteten die Kinder in der Gruppe Marokko orientalischen Schmuck und genossen dabei den orientalischen Pfefferminztee mit Honig. Wie bereits in der ersten Ferienwoche, erfuhren die Kinder sehr viel über die einzelnen Länder und deren Kulturen. In der Gruppe Indien nahmen die Kinder in unserer Turnhalle an einer „gefährlichen“ und zugleich spannenden Safari teil. Sie mussten an Lianen von einem Ufer zum anderen gelangen, ohne dabei in den Fluss Mekong, wo sich die gefährlichen Siam – Krokodile befanden, hinein zu fallen. Die Gefahr lauerte auch bei der nächsten Station, denn dort mussten die Kinder über einen hohen Baumstamm balancieren und dabei aufpassen, dass sie nicht auf die Netzphyton (Schlange) fallen. Anschließend flüchteten sie vor dem gefährlichen Tiger. Dies gelang den Kindern durch den Slalomlauf. Danach halfen die Kinder einem asiatischen Babyelefanten, der verlorengegangen ist, indem sie ihn zurück zu seiner Herde führten. Zum Abschluss der Safari kamen die Kinder an Bananenbäumen vorbei, auf denen sich die Makaken (Affen) befanden. Nun mussten sie fast so gut klettern wie die Makaken, um die Bananen pflücken zu können und sie anschließend zu essen. Nach dieser anstrengenden Safari legten sich die Kinder auf Matten und lauschten Entspannungsgeschichten. Dabei konnten sie sich ausruhen. Im Anschluss lernten die Kinder verschiedene Entspannungstechniken sowie Massagen kennen. Außerdem hatten die Kinder die Möglichkeit an diesen drei Tagen in der Turnhalle Fußball zu spielen oder am Freispiel teilzu- nehmen. Am Freitag konnten die Kinder, die in den jeweiligen Ländergruppen angemeldet waren, landesspezifische Gerichte für unser Mittagsbuffet zubereiten (Mittagessen selber kochen). Es schmeckte uns allen mal wieder hervorragend. Den Abschluss unser letzten Ferienwoche krönte an diesem Tag eine superschöne Tanzaufführung. Die Kinder der Gruppe Marokko führten den orientalischen Tanz auf. Das gefiel allen großen und kleinen Zuschauern sehr gut. Folgende Ausflüge unternahmen wir an den übrigen zwei Tagen:
Am Mittwoch machten wir uns zu Fuß zum Hülser Berg. Dort spielten die Kinder zuerst auf dem großen Spielplatz. Danach nahmen einige Kinder an einem Erlebnisparcours teil (Balancieren auf der Slackline, die an den Bäumen befestigt wurde). Anschließend stärkten wir uns mit Pommes, bevor wir uns auf den Rückweg zur Schule machten. Weil es am Donnerstag sehr warm war, besuchten wir die Hülser Eisdiele Pieruz sowie den Spielplatz am Königspark, wo die Kinder im Schatten prima spielen konnten.

Es war mal wieder eine wunderschöne und aufregende Ferienzeit mit Ihren Kindern!!!
Wir freuen uns jetzt schon auf die kommenden Herbstferien!!!

Mit sonnigen Sommergrüßen

Ihr OGT-Team